Rat

Wie zu behandeln und warum bei Lämmern Durchfall auftritt, was zu tun ist und was gegeben werden kann

Wie zu behandeln und warum bei Lämmern Durchfall auftritt, was zu tun ist und was gegeben werden kann


We are searching data for your request:

Forums and discussions:
Manuals and reference books:
Data from registers:
Wait the end of the search in all databases.
Upon completion, a link will appear to access the found materials.

Schafe sind häufig mit verschiedenen Krankheiten konfrontiert, die die Verdauungsorgane schädigen können. In diesem Fall treten allgemeine Schwäche, Durchfall und andere Symptome auf. Landwirte sind besonders besorgt, wenn sich diese Anzeichen bei ihren Jungen entwickeln. Daher wird die Frage, wie Durchfall bei Lämmern behandelt werden soll, als sehr relevant angesehen. Um dieses Problem zu lösen, ist es wichtig, zuerst die richtige Diagnose zu erhalten.

Ursachen von Durchfall bei Lämmern

Verdauungsstörungen können mit einer Vielzahl von Faktoren verbunden sein. Manchmal können selbst erfahrene Landwirte die Ursachen von Problemen nicht bestimmen. In einer solchen Situation ist es unmöglich, auf die Hilfe eines Tierarztes zu verzichten.

Anaerobe Ruhr

Dieser Begriff bezieht sich auf eine akute toxische Infektion, für die Säuglinge anfällig sind. Es ist möglich, die Pathologie durch das Auftreten von Durchfall, der das schnelle Einsetzen von Dehydration und ulzerativer Enteritis hervorruft, zu identifizieren. Danach stirbt das Tier schnell.

Als Ursache der Pathologie wird eine Infektion mit gefährlichen Mikroorganismen angesehen, die eine halbe Stunde bei einer Temperatur von +90 Grad leben können. Am häufigsten sind Lämmer im Alter von 1 bis 5 Tagen anfällig für Krankheiten. Gleichzeitig breitet es sich schnell in Bettzeug, Inventar und anderen infizierten Objekten aus.

Das Fehlen einer vorbeugenden Impfung und eine unsachgemäße Fütterung der Schafe während der Trächtigkeit führen zur Entwicklung der Krankheit. Auch das Risiko einer Krankheit steigt bei Unterkühlung und unangemessenen Haftbedingungen. Die Krankheit kann die folgenden Arten von Strömen haben:

  • hyperakut - verursacht sofortigen Tod;
  • scharf - dauert 3 Wochen;
  • chronisch - ist selten und wird von Lämmern begleitet, die in der Entwicklung zurückbleiben.

Enterotoxämie

Pathologie ist eine toxische Infektion, die das Nervensystem schädigt. Die Krankheit führt schnell zum Tod des Lammes. Es wird durch sporenbildende Anaerobier verursacht. Bei Einnahme produzieren sie Toxine, die in den Blutkreislauf gelangen. Die Krankheit kann sich zwischen Tieren ausbreiten. Krankheitserreger gelangen häufig von Weiden in den Körper. Ausbrüche treten normalerweise im Frühjahr auf. Pathologie hat 3 Optionen für die Entwicklung:

  • blitzschnell - der Tod des Lammes tritt in 10-12 Stunden ein;
  • akut - die Pathologie dauert etwa einen Tag;
  • chronisch - verursacht Schwäche, Durchfall, Anämie.

Mit Helminthiasis

Diese Gruppe umfasst viele Krankheiten, die durch die Aufnahme von parasitären Würmern verursacht werden. Sie alle verursachen Verdauungsstörungen. Die häufigsten Pathologien sind:

  1. Helminthiasen werden durch Schäden durch Würmer aus der Klasse der blattförmigen Egel verursacht. Sie verursachen Paramphistomatose, Fascilose, Dicroceliose.
  2. Cestoden - Diese werden durch Bandwürmer verursacht, die als Cestoden bezeichnet werden. Sie provozieren die Entwicklung von Moniesiasis und Coenurose.
  3. Nematoden - Diese Gruppe von Pathologien wird durch Spulwürmer hervorgerufen, die als Nematoden bezeichnet werden.

Mit Faszioliasis

Diese Krankheit wird durch parasitäre Trematoden hervorgerufen. Sie schädigen die Gallenwege der Leber. Eine Infektion tritt normalerweise mit Nahrung und Wasser auf. Die Pathologie kann sich 3-4 Monate lang entwickeln. Gleichzeitig verursacht es Stuhlstörungen, Appetitstörungen, Anämie und Fieber. Ohne rechtzeitige Therapie besteht die Gefahr des Todes des Lammes.

Echinokokkose

Dieser Begriff wird als parasitäre chronische Pathologie verstanden. Es wird durch Echinococcus verursacht, der als der gefährlichste Parasit gilt. Die Infektion erfolgt mit Wasser und Gras. Die Entwicklung der Krankheit ist auch möglich, wenn die Hygienevorschriften in landwirtschaftlichen Betrieben verletzt werden.

Expertenmeinung

Zarechny Maxim Valerievich

Agronom mit 12 Jahren Erfahrung. Unser bester Sommerhaus-Experte.

Am häufigsten infizieren Parasiten Lunge und Leber. Pathologie kann zum Tod von Tieren führen. Es ist begleitet von Durchfall, Haarausfall, allgemeiner Schwäche und Husten.

Farbiger Durchfall

Diese Pathologie ist nur für Neugeborene gefährlich. Es tritt unmittelbar nach der Geburt oder nach 3-5 Tagen auf. Trotz des Namens hat der Hocker eine transparente Konsistenz. Daher ist es nicht immer möglich, die Krankheit rechtzeitig zu identifizieren.

Zusätzlich zu Durchfall hat das Baby schwere Schwäche, Appetitlosigkeit. Die Krankheit führt zu Dehydration. Um eine Pathologie zu vermeiden, ist es wichtig, eine schwangere Frau 3-4 Wochen vor der Geburt zu impfen. Im Anfangsstadium kann die Pathologie mit Hilfe einer komplexen Therapie beseitigt werden. Selbst bei leichtem Verdacht auf die Entwicklung der Krankheit wird empfohlen, das Lamm zu isolieren, es mit einer günstigen Temperatur zu versorgen und den Raum ständig zu belüften.

Assoziierte Symptome

Das klinische Bild hängt normalerweise von der Diagnose ab. In diesem Fall geht Durchfall häufig mit Symptomen einer Dyspepsie einher, insbesondere wenn das Baby mit der Flasche gefüttert wird. Am häufigsten führt Durchfall bei Lämmern zu folgenden Symptomen:

  • allgemeine Schwäche und Lethargie;
  • Appetitverlust;
  • Gewichtsverlust;
  • das Auftreten von blutigen Verunreinigungen im Kot;
  • schnelle Dehydration.

Diagnosemethoden

Mit der rechtzeitigen Erkennung können die meisten Pathologien geheilt werden. In diesem Fall ist es wichtig, die Diagnose rechtzeitig durchzuführen. Bei Verdacht auf eine Verschlechterung des Lammzustands wird daher empfohlen, sich an den Veterinärdienst zu wenden.

Nach einer Voruntersuchung wird der Arzt Labortests verschreiben. Dies hilft Ihnen, die Ursachen Ihrer Symptome zu verstehen und eine Behandlung auszuwählen.

Behandlung von Durchfall bei Schafen

Wenn Durchfall auftritt, kann die Behandlung unterschiedlich sein - alles hängt von der spezifischen Diagnose und dem Alter des Tieres ab.

Bei einem Erwachsenen

Therapeutische Maßnahmen hängen von der Diagnose ab:

  1. Bei Enterotoxämie führt die Therapie nur im Anfangsstadium zu Ergebnissen. In diesem Fall muss den Schafen Hyperimmunserum injiziert werden. Dies wird in Kombination mit Antibiotika empfohlen. Komplexe Fälle von Pathologie eignen sich nicht für eine Therapie.
  2. Bei der Helminthiasis wird die Behandlung in Abhängigkeit von dem Parasiten verordnet, der die Krankheit ausgelöst hat. Bei einer Infektion mit Nematoden wird Ivermectin verschrieben. Albendazol hilft bei der Bewältigung von Klebeband oder runden Würmern. Im Falle einer Faszioliasis ist es notwendig, "Hexychol", "Acemidophen" zu geben. Die Dosierung sollte vom Tierarzt angepasst werden. In diesem Fall muss das kranke Tier isoliert werden.

Jungtiere

Jungtiere leiden normalerweise unter den gleichen Pathologien wie erwachsene Tiere. Daher ist der einzige Unterschied in der Behandlung die Dosierung der Medikamente. In der Regel wird das Wirkstoffvolumen in Abhängigkeit vom Körpergewicht berechnet.

Lämmer

Lämmer sind häufig mit bestimmten Krankheiten konfrontiert. Daher sind die Behandlungsmethoden unterschiedlich:

  1. Bei anaerober Ruhr wird empfohlen, hyperimmunes Serum intramuskulär zu injizieren. "Syntomycin" kann ebenfalls verwendet werden. Darüber hinaus helfen Antibiotika oder Sulfonamide, die Pathologie zu heilen.
  2. Farbiger Durchfall erfordert eine komplexe Therapie. Zunächst muss dem Baby eine warme Elektrolytlösung verabreicht werden. Dies wird dazu beitragen, seinen Körper zu unterstützen, bevor die antibakteriellen Medikamente wirksam werden. Es wird empfohlen, die Lösung täglich im Abstand von 6 Stunden zu verabreichen. Gleichzeitig werden Antibiotika verschrieben - "Gentamicin", "Spectomycin", "Nifuraldezon". Es wird empfohlen, sie alle 2 Stunden einzugeben.

Wenn das Auftreten von Durchfall bei einem Jungen nicht mit einer schwerwiegenden Pathologie verbunden ist, ist es zulässig, Volksheilmittel zu verwenden. Hierzu eignet sich ein Sud aus Eichenrinde oder starkem Tee. Sie können auch das Medikament "Zinaprim" verwenden. Dazu muss eine Prise der Substanz auf die Zunge des Tieres gegossen werden. Dies sollte 2-3 mal erfolgen.

Mögliche Konsequenzen

Durchfall bei Lämmern wird als ziemlich gefährlicher Zustand angesehen. In Ermangelung einer rechtzeitigen Unterstützung führt dies schnell zu einer Dehydration der Tiere. Mit der Entwicklung schwerer Krankheiten ist die Wahrscheinlichkeit des Todes des Lammes hoch.

Prophylaxe

Um Durchfall bei Welpen zu vermeiden, ist es wichtig, trächtige Lämmer richtig zu füttern und zu pflegen. Die Einhaltung der Regeln der Lammhygiene ist von nicht geringer Bedeutung. Sie müssen sich auch strikt an die Empfehlungen für die Aufzucht von Jungtieren halten.

Vor dem Lämmen sollten die Schafe konzentriertes Futter erhalten. Sie brauchen auch Vitamine und Mineralien. Vor dem Lämmen muss der Raum gereinigt und desinfiziert werden. Es wird empfohlen, das Euter vor dem Lämmen zu desinfizieren.

Durchfall bei Lämmern kann das Ergebnis einer Vielzahl von Pathologien sein. Es gibt viele gefährliche Zustände, die den Tod junger Menschen provozieren können. Um dies zu vermeiden, ist es wichtig, der Prävention besondere Aufmerksamkeit zu widmen. Wenn Symptome von Durchfall auftreten, sollte ein Tierarzt konsultiert werden.


Schau das Video: Bauchschmerzen Ursachen. Untersuchung. Behandlung (Kann 2022).