Rat

Warum färben sich Gurken in einem Gewächshaus gelb, was ist zu tun und wie geht man damit um?

Warum färben sich Gurken in einem Gewächshaus gelb, was ist zu tun und wie geht man damit um?



We are searching data for your request:

Forums and discussions:
Manuals and reference books:
Data from registers:
Wait the end of the search in all databases.
Upon completion, a link will appear to access the found materials.

Wenn Gurken in einem Gewächshaus gelb werden, ist die erste Frage, die sich Gärtner stellen. Zunächst müssen Sie feststellen, warum das Problem aufgetreten ist. Dies kann eine Verletzung der Agrartechnologie, ein Mangel an Nahrung und ein Schädlingsbefall sein.

Warum werden Gurken in einem Gewächshaus gelb?

Experten identifizieren 5 Gründe, aus denen sich die Farbe der Gurkenoberseiten im Gewächshaus ändert.

Das Blatt wird gelb, wenn:

  • unsachgemäße Bewässerung;
  • Mangel an Beleuchtung;
  • Mangel oder Übersättigung des Bodens mit Nährstoffen;
  • Infektion mit pathogenen Bakterien und Pilzen;
  • das Vorhandensein von Schädlingen auf den Blattplatten.

In dieser Situation leidet am häufigsten die grüne Masse im unteren Teil der Pflanze. Wenn die Gurken im Eierstock gelb werden, liegt der Grund in Problemen mit der Bestäubung oder Überlastung der Pflanze. Um es zu lösen, müssen einige der Embryonen und Blüten entfernt werden. Die Antwort auf die Frage, warum Gurkenfrüchte in einem Gewächshaus gelb werden, ist Frost. Infolge eines starken Temperaturabfalls kann eine junge Ernte absterben oder ernsthaft beschädigt werden. Dies gilt auch für Stiele. Zusätzlich zu den aufgeführten Problemen ist der Eierstock von einem Ungleichgewicht an Nährstoffen, unsachgemäßen landwirtschaftlichen Praktiken und Schädlingsbefall betroffen.

Wenn Sie herausfinden, warum die Früchte gelb werden, sollten Sie auf die Pflege der Pflanzen achten. Bei richtiger Agrartechnologie führt eine Änderung der Farbe zu einer Überreifung. Dies führt dazu, dass die Gurken größer werden, die Haut gelblich wird und das Fleisch weniger knusprig wird. Diese nicht-hybriden Gurken eignen sich zur Samenernte.

Wenn Sie wissen, warum die Gewächshausspitzen verdorren und wie Sie damit umgehen sollen, können Sie ernsthafte Probleme rechtzeitig vermeiden.

Warum färben sich Gurken auf freiem Feld gelb?

Die Gründe, warum Gurken in offenen Graten gelb werden, können denen in Gewächshäusern ähnlich sein. Eine Reihe von Faktoren beeinflussen die Änderung der Farbe der Gurkenblattplatte.

  1. Unsachgemäße Bewässerung. Mangel an Feuchtigkeit beeinflusst den Verlust von Blattturgor. Darauf bilden sich gelbe trockene Flecken, die zum Welken der gesamten Platte führen. Wenn die Bewässerung zu hoch ist, beginnt das Wurzelsystem zu faulen, weshalb das Blatt auch gelb wird.
  2. Verbrennungen. Beim Gießen in der Sonne trocknen die auf den Blattplatten verbleibenden Tropfen schnell aus, was zu Verbrennungen führt.
  3. Unangemessene Nachbarschaft. Gurken wachsen nicht, wenn der Ort für sie nicht richtig gewählt ist. Schlechte Vorgänger sind Kürbis, Kürbis, Wassermelone. Danach verbleiben pathogene Bakterien im Boden und es entsteht ein Nährstoffmangel, der für Gurken notwendig ist.
  4. Ein Ort. Der Grund könnte darin liegen, sich am falschen Ort zu verstecken. Übermäßige Sonne, starke Zugluft und feuchter Boden sind für einen wachsenden Sämling schlecht geeignet.

Nicht nur die Blätter, sondern auch der Eierstock der Gurken können gelb werden. Dieser Moment ist am häufigsten verbunden mit:

  • übermäßige Eierstockbildung;
  • Bestäubungsprobleme;
  • Verstoß gegen die Regeln der Agrartechnologie;
  • Temperaturunterschied;
  • Infektion mit Krankheiten;
  • Mangel an Düngemitteln.

Die Antwort auf die Frage, warum die Gurke im Inneren gelb wird, lautet:

  • Sauerstoffmangel im Boden;
  • unzureichende Bodenfeuchtigkeit;
  • Infektion mit Infektionen (Peronosporose, Fusarium welken).

Wirksame Methoden zur Bekämpfung der Vergilbung

Es ist nicht nur wichtig zu wissen, warum Gurken auf den Kämmen und im Gewächshaus gelb werden, sondern auch, was in einer solchen Situation zu tun ist. Oft erfordert die Lösung des Problems eine Änderung der Bedingungen für die Haltung von Pflanzen oder deren Behandlung mit Desinfektionsmitteln.

Merkmale der Agrartechnologie

Verstöße gegen die Wachstumsbedingungen führen häufig dazu, dass die Blätter, Eierstöcke oder Früchte selbst in Gurken gelb und trocken werden. Für dieses Gemüse ist es wichtig, die Bedingungen so optimal wie möglich zu gestalten. Dies gilt für Grate unter der Folie und in ungeschütztem Boden. Damit Gemüse gut wächst, braucht es Wärme, rechtzeitiges Gießen und Füttern. Wenn eine Vergilbung der Gurken im Gewächshaus festgestellt wird, hängt das Problem davon ab, was zu tun ist.

Oft liegt der Grund in der vorzeitigen Bewässerung. Durch Feuchtigkeitsmangel überhitzt sich der Boden, die Blätter fangen an gelb zu werden und trocknen dann. Gurken sind feuchtigkeitsliebende Pflanzen. Es ist jedoch wichtig, eine Reihe von Regeln zu befolgen.

  1. Wasserqualität. Es wird empfohlen, für Gurken festes Wasser zu verwenden.
  2. Temperatur. Verwenden Sie erhitztes Wasser, um zu verhindern, dass die Gurken gelb werden.
  3. Regelmäßigkeit. Junge Gurken müssen regelmäßig gewässert werden. Während der Hitze wird täglich abends gegossen. Bei Frost reduziert sich die Wassermenge. Die Bewässerung wird auf den Morgen übertragen.

Ein weiterer wichtiger Faktor, der vor dem Pflanzen von Pflanzen berücksichtigt werden muss, ist die Wärme. Niedrige Temperaturen können der Grund sein, warum Gurken im Gewächshaus trocknen. Um dies zu lösen, ist es wichtig, dass im Raum eine konstante Temperatur aufrechterhalten wird. Wenn die Luft zu heiß ist, ist die Belüftung organisiert.

Top Dressing und Düngung

Oft ist der Grund, warum die Blätter von Gurken gelb werden, falsch vorbereiteter Boden. Dieses Problem tritt insbesondere dann auf, wenn Gurken in einem Gewächshaus aus Polycarbonat wachsen. In solchen Fällen ist es nicht möglich, den Boden jährlich zu wechseln oder ihn auf natürliche Weise anzureichern. Dementsprechend stellt sich die Frage, wie die Gurken gefüttert werden sollen, um das Auftreten von gelben Blättern oder Eierstöcken zu vermeiden.

Wenn die Gurken bereits gepflanzt wurden, müssen sie während der Saison mit Kalium, Holzasche und anderen Mineralstoffen gefüttert werden. Bei Stickstoffmangel hilft Harnstoff aus Düngemitteln gut.

Experten empfehlen, Pflanzen in vorbereiteten Beeten zu pflanzen. Zu diesem Zweck wird vorab eine Königskerze in sie eingeführt. Es ist wichtig, dass nur verrotteter Mist verwendet wird. Frisch wird die Wurzeln verbrennen. Von den Volksmethoden zeigt das Füttern mit Infusion von Hühnerkot eine hohe Effizienz.

Schädlings- und Krankheitsbekämpfung

Zu den Gründen, warum Gurken in einem Gewächshaus oder in ungeschützten Böden gelb werden, gehören Schädlingsbefall oder andere Krankheiten. Experten stellen eine Vielzahl von Schädlingen fest, die zu einer Veränderung der Farbe der Spitzen oder zu Schäden an der Ernte führen.

  1. Bakteriose Die Niederlage von Pflanzen ist mit einem Verstoß gegen die Regeln der Agrartechnologie verbunden. Übermäßige Feuchtigkeit führt zur Gelbfärbung des Eierstocks. Wenn sich junge Früchte bilden, bildet sich eine gelbliche Blüte, dann bilden sich Warzen und Geschwüre. Die Pflanze trägt keine Früchte mehr und stirbt ab. Bordeaux-Mischung wird zur Behandlung von Bakteriose eingesetzt. Um zu verhindern, dass die Blätter und Früchte gelb werden, genügt es, die Pflanzen zu besprühen und bereits welke Blätter und betroffene Gurken zu entfernen. Anschließend sollte übermäßige Feuchtigkeit im Boden vermieden werden.
  2. Mehltau. Die Krankheit ist durch eine Veränderung der Farbe der Blätter gekennzeichnet. Sie färben sich zuerst gelb und trocknen dann aus. Die Krankheit betrifft Pflanzen sowohl im Gewächshaus als auch auf freiem Feld. Zur Bekämpfung werden Fungizidpräparate eingesetzt.
  3. Fusarium welken. Im Gewächshaus ist die Vergilbung von Gurken mit dieser Krankheit verbunden. Fusarium wird durch den Boden übertragen und führt zum Verlust des größten Teils der Ernte. Der Kampf erfordert die Verarbeitung von Boden, Pflanzen und sämtlicher Ausrüstung, die für die Arbeit verwendet wird. Die vergilbten Spitzen, Früchte und Pflanzen werden vollständig entfernt und verbrannt.
  4. Blattlaus. Der Schädling infiziert Pflanzen häufig unter einer Filmdecke oder auf offenem Boden. Sie finden es auf der Rückseite des Blattes. Für den Kampf werden spezielle Medikamente eingesetzt. Auch das Pflanzen in der Nähe der Beete aus Knoblauch, Fenchel, Ringelblumen und Minze hilft effektiv gegen Blattläuse.
  5. Eckflecken. Die Krankheit ist durch das Auftreten von gelben oder weißlichen Flecken gekennzeichnet. Die Spitzen der Blattplatten trocknen aus, kräuseln sich. Die Krankheit schreitet bei hoher Luftfeuchtigkeit und hohen Temperaturen aktiv voran. Gewächshauspflanzen sind eher davon betroffen. Für den Kampf wird 1% Bordeaux-Flüssigkeit verwendet.

Um zu verhindern, dass Gurken im Gewächshaus gelb werden, müssen regelmäßig vorbeugende Maßnahmen gegen die Ausbreitung von Krankheiten und Schädlingen durchgeführt werden. Sie bestehen in der Einhaltung einer Reihe von Regeln.

  1. Desinfektion. Vor dem Pflanzen der Pflanzen muss der Boden desinfiziert werden. Hierzu werden Chemikalien oder eine Manganlösung verwendet.
  2. Prävention von Schädlingen und Krankheiten. Um zu verhindern, dass Krankheiten auf die neue Kultur übertragen werden, werden alle getrockneten Grüns während der Erntezeit aus den Gewächshäusern entfernt.
  3. Jäten. In einem Gewächshaus und auf offenen Kämmen ist es notwendig, den Boden regelmäßig zu jäten. Unkraut wird nicht in den Gängen zurückgelassen, sondern in Komposthaufen entsorgt oder verbrannt.
  4. Entfernung betroffener Pflanzen. Wenn die Blätter gelb und trocken werden, müssen sie sofort entfernt werden. Auch mit Eierstock oder Obst.
  5. Einhaltung der Regeln der Agrartechnologie. Das Gewächshaus hält eine konstante Temperatur aufrecht, vermeidet die Bildung von Zugluft und überschüssiger Feuchtigkeit oder das Austrocknen des Bodens.
  6. Rechtzeitige Schädlingsbekämpfung. Die gepflanzten Sämlinge werden mehrmals pro Saison gegen Schädlinge behandelt.

Die Einhaltung vorbeugender Maßnahmen sowie die Kenntnis der Gründe, warum Gurken gelb werden, ermöglichen es Ihnen, Probleme rechtzeitig zu vermeiden und eine reichliche Ernte sowohl im Gewächshaus als auch auf freiem Feld zu erzielen.


Schau das Video: Gurkenanbau im Gewächshaus (August 2022).