Rat

Wie man Flöhe von Hühnern mit Volksheilmitteln und Zubereitungen entfernt, Verarbeitungsregeln

Wie man Flöhe von Hühnern mit Volksheilmitteln und Zubereitungen entfernt, Verarbeitungsregeln


We are searching data for your request:

Forums and discussions:
Manuals and reference books:
Data from registers:
Wait the end of the search in all databases.
Upon completion, a link will appear to access the found materials.

Ein sehr häufiges Problem für Geflügelhalter ist das Auftreten von Flöhen, insbesondere bei Hühnern. Sie sind in den Anfangsstadien der Schädigung aufgrund ihrer relativ geringen Größe schwer zu erkennen, und die Reproduktion dieser Parasiten erfolgt mit einer enormen Geschwindigkeit. Und wenn Sie keine Maßnahmen ergreifen, um Flöhe loszuwerden, kann dies zum Ausbruch verschiedener Krankheiten und zu Massenpestilenz führen.

Was ist ein Hühnerfloh und wie erkennt man ihn?

Hühnerflöhe unterscheiden sich äußerlich kaum von denen, die Haustiere und andere Säugetiere parasitieren. Sie sind ziemlich klein und oft mit bloßem Auge zwischen den Federn zu unterscheiden. Flöhe haben einen abgeflachten Körper von etwa 1,5 Millimetern Länge, der mit einem starken Panzer bedeckt ist. Die Farbe ist dunkel - von Burgund bis Braun.

Dank der entwickelten Hinterbeine und der Fähigkeit, weit zu springen, breiten sie sich schnell unter den Hühnern aus. Flöhe befallen Vögel mit großen Kolonien, zu denen Hunderte von Parasiten gehören. Der Floh ist fest auf der Haut fixiert, so dass er das Opfer für lange Zeit parasitieren kann.

Die angenehmste Temperatur für ihr Leben und ihre Entwicklung liegt bei +40 ° C, sodass sie schnell am Körper eines anderen Tieres oder einer anderen Person sterben.

Symptome des Aussehens

In den meisten Fällen beginnt die Niederlage unmerklich, Schädlinge sind unter den Federn praktisch unsichtbar. Dies wird durch die sehr geringe Größe der Flöhe erleichtert. Nur wenn die Parasiten herauskriechen, um sich von den offenen Bereichen des Hühnerkörpers (Kopf und Beine) zu ernähren, können sie mit bloßem Auge gesehen werden. Äußerlich ähneln sie braunen Wucherungen oder Maulwurfsgruppen.

Und dies bedeutet wiederum, dass die Parasitenkolonie des Vogels auf Hunderte und möglicherweise Tausende von Einwohnern angewachsen ist. Dieser Aufstrich wird bereits gefährlich für die Gesundheit und das Leben des Huhns. Für die schnelle Vermehrung von Parasiten ist eine Kombination von Faktoren erforderlich, wie z. B. mangelnde Reinigung und vorbeugende Behandlungen, Veränderung der Hühnerstreu, Wärme, hohe Luftfeuchtigkeit.

Schaden und Symptome:

  • Schmerzen und ständiger Juckreiz durch Parasitenbisse - Hühner fangen an, sich selbst zu picken und Federn zu zupfen;
  • Angst und Gereiztheit, Vögel sehen zerzaust und ungepflegt aus;
  • scharfer Gewichtsverlust mit gutem Appetit;
  • das Auftreten von kahlen Stellen auf der Federhülle;
  • eine sichtbare Abnahme der Eiproduktion;
  • dunkle Krusten, Wucherungen, die in der Nähe der Augen oder des Kamms erscheinen, und unter den Federn ist alles buchstäblich "voller Flöhe";
  • die Gefahr einer Infektion mit Helminthen, nervöser und körperlicher Erschöpfung, dem anschließenden massiven Tod von Vögeln.

Wie man Hühnerflöhe loswird

Um Vögel von kleinen Parasiten zu befreien, werden sowohl bewährte Chemikalien als auch wirksame Volksmethoden angewendet.

Mit chemischen Mitteln

Es gibt jetzt genug Schädlingsbekämpfungschemikalien auf dem Markt, die sowohl für Hühner als auch für andere Tiere verwendet werden. Sie werden in Form von Tropfen, Aerosolen, Pulvern, Salben und Emulsionen angeboten.

Butox

Das chemische Mittel Butoks-50 hilft, Flöhe von Hühnern zu entfernen. Dieses Medikament wird zur externen Behandlung von Vögeln und anderen Tieren verwendet. Butox eignet sich auch zur Desinfektion von Wohn- und Versorgungsgebäuden. Es ist eine leicht gelblich ölige Flüssigkeit. Es zeichnet sich durch eine sehr wirksame Wirkung gegen verschiedene Parasiten aus.

Es ist doppelt angenehm, ein Medikament zu wählen, das mit all seinen Vorteilen relativ wenig kostet und sich in der Benutzerfreundlichkeit unterscheidet. Ein positives Ergebnis wird sich nach dem ersten Mal bemerkbar machen.

Der Wirkstoff von Butox ist Pyrethroid-Deltamethrin, das Teil vieler bekannter Insektizide ist. Es reichert sich allmählich im Körper von Parasiten an und hat eine starke Wirkung auf das Nervensystem, was zu Lähmungen und zum Tod von Flöhen führt. Es ist bezeichnend, dass Insekten einfach sterben und sich nach der Einnahme des Arzneimittels nicht zerstreuen. Um Hühner von ihnen zu befreien, wird Butox zum Besprühen von Vögeln, zum Heilen von Bädern und zum Behandeln von Hühnerställen verwendet.

Zur Herstellung einer Lösung zum Baden von Vögeln werden 1 Tonne kaltes Wasser mit 0,9 Litern Butox versetzt. Dann wird alles gut gemischt, um das Medikament gleichmäßig in der Flüssigkeit zu verteilen. Nach Hühnern werden Gruppen von 10 bis 20 Vögeln mit einer medizinischen Lösung durch ein Bad getrieben. Zum Sprühen wird folgende Konzentration verwendet: 100 Milliliter der Chemikalie werden zu 100 Litern Wasser gegeben und gründlich gemischt.

Dann wird die gesamte Federhülle mit einer Sprühflasche gut behandelt und trocknen gelassen. Es ist nicht notwendig, die Flüssigkeit nach dem Sprühen abzuspülen. Neben der direkten Behandlung von Vögeln müssen Sie auch die Räumlichkeiten schützen, in denen sie gehalten werden. Bereiten Sie dazu eine Lösung vor, mit der der gesamte Hühnerstall gut besprüht ist. Die Konzentration beträgt 20-30 Milliliter des Arzneimittels pro Eimer Wasser.

Deltamethrinpulver

Um Vögel von Parasiten zu befreien, wird ein anderes wirksames chemisches Mittel verwendet - Deltometrinpulver. Produziert unter verschiedenen Namen: Basalt, Barriere und in verschiedenen Verpackungen von 7 Gramm bis 3 Kilogramm. Das Medikament ist in der empfohlenen Dosierung und unter Einhaltung der Sicherheitsvorschriften wenig toxisch und für warmblütige Tiere und Vögel nicht gefährlich.

Es ist ein grauweißes Pulver mit einem stechenden, spezifischen Geruch. Zur Behandlung wird es auf die Haut eines Vogels aufgetragen, die Federn mit den Fingern spreizen und die Federhülle direkt abstauben. Das Sprühen von Vögeln mit Hilfe von Sprühgeräten wird ebenfalls verwendet, der Verbrauch beträgt 10-15 Gramm des Arzneimittels pro 1 Huhn.

Das Pulver eignet sich auch zur Behandlung eines leeren Hühnerstalles - die Verbrauchsrate beträgt 100-150 Gramm pro 1 Quadratmeter Fläche.

Hausmittel

Parasiten loszuwerden hilft nicht nur bei chemischen, sondern auch bei Volksheilmitteln, die von mehr als einer Generation getestet wurden.

Kräuter

Heilende und würzige Kräuter mit starkem Geruch helfen bei der Bekämpfung von Blutsaugern. Es ist jedoch wichtig zu bedenken, dass Volksheilmittel nur in den Anfangsstadien der Infektion wirksam sind und das Auftreten von Flöhen verhindern. Bei schweren Schäden sind nur chemische Mittel wirksam.

Der Geruch von Kräutern wie Wermut oder Rainfarn, Lavendel, Rosmarin, Kamille, unterdrückt und wehrt Flöhe ab. Sie werden der Bettwäsche hinzugefügt, die über den Hühnerstall verstreut ist, und sie machen auch Blumensträuße (Besen) aus ihnen, die von der Decke hängen.

Abkochungen und Infusionen

Zur Bekämpfung von Flöhen werden Abkochungen, Aufgüsse von aromatischen Gewürzen und Heilkräutern verwendet. Wermut hat sich besonders gut bewährt. Um die Brühe zuzubereiten, nehmen Sie 50-60 Gramm frische Pflanzen (obwohl auch trockene verwendet werden können) und gießen Sie sie mit 1 Liter kochendem Wasser. Dann werden sie 10-15 Minuten gedämpft und nach dem Abkühlen in die Haut der Hühner gerieben.

Die Methode zur Herstellung der Infusion ist wie folgt: Nehmen Sie 30 Gramm Wermut und Rainfarn und gießen Sie 3 Tassen kochendes Wasser ein. Dann wird es 10 Minuten gekocht und dann von Abend bis Morgen aufgegossen. Danach filtern und besprühen sie den Hühnerstall mit ihnen, wobei sie besonders auf abgelegene Orte achten.

Asche

Der bequemste und einfachste Weg, um Schäden zu vermeiden und Flöhe zu bekämpfen, ist Holzasche (in reiner Form oder gemischt mit Flusssand). Behälter (Tabletts, Becken) mit der Mischung werden in den Hühnerstall oder den Übungshof gestellt. Hühner, die solche Bäder nehmen, werden selbst Schädlinge los, die Asche nicht vertragen. Außerdem wissen die Hühner selbst, wann es Zeit ist, "zu schwimmen".

Die Eigentümer stehen vor der Aufgabe, die alte Asche nur regelmäßig auszugießen und neue hinzuzufügen.

Folgen für Hühner

Hühnerparasiten können, insbesondere wenn sie sich massiv ausbreiten, erhebliche Schäden verursachen - Flöhe sind Träger vieler Krankheiten und tragen zum Parasitenbefall bei:

  1. Brucellose (oder Bruce-Krankheit).
  2. Salmonellose.
  3. Trypanosomiasis.
  4. Helminthen.
  5. Pest.
  6. Schlafkrankheit.

Gefahr für den Menschen

Diese Art von Floh an sich ist sicher für Menschen und andere Tiere - sie können nicht durch die Haut beißen und leben bei ungeeigneten Temperaturen. Wenn Sie jedoch mit einem Vogel in Kontakt kommen, der mit durch Flöhe übertragenen Krankheiten infiziert ist, kann sich eine Person selbst infizieren.

Eine Infektion tritt sowohl beim Verzehr von Fleisch, Eiern kranker Vögel als auch durch taktilen Kontakt auf. Und die Folgen für eine Person können bis zum Tod sehr schwerwiegend sein..

Präventivmaßnahmen

Um eine hohe Produktivität und Gesundheit von Hühnern aufrechtzuerhalten, müssen die Besitzer regelmäßig Flohprävention durchführen, einschließlich der folgenden Faktoren:

  • Sie müssen den Übungsplatz mit einem Netz umzäunen und den Kontakt von Haushühnern mit anderen, einschließlich Nachbarn, Vögeln vermeiden.
  • regelmäßige Reinigung im Hühnerstall, regelmäßiger Bettwäschewechsel;
  • die Verwendung von Volksmethoden, um das Erscheinen zu verhindern;
  • periodisches "Baden" von Hühnern in Aschebädern, das sie auf dem Übungsplatz aufstellen.


Schau das Video: Marianne Jäger - Flöhe (Kann 2022).