Rat

Gebrauchsanweisung und Zusammensetzung des Fungizids Skalpell, Dosierung und Analoga

Gebrauchsanweisung und Zusammensetzung des Fungizids Skalpell, Dosierung und Analoga


We are searching data for your request:

Forums and discussions:
Manuals and reference books:
Data from registers:
Wait the end of the search in all databases.
Upon completion, a link will appear to access the found materials.

Die Infektion von Kulturpflanzen mit pathogenen Pilzen führt häufig zu einem Pflanzenverlust. Heute gibt es im Arsenal der Landwirte wirksame und sichere Mittel zur Behandlung und Vorbeugung häufiger Krankheiten. Das Präparat "Scalpel" ist ein Fungizid mit einem breiten Spektrum an antimykotischer Wirkung, das Pflanzen langfristig vor Infektionen schützt, ohne phytotoxische Eigenschaften zu zeigen.

Die Zusammensetzung und Form der Freisetzung des Fungizids

Die aktive Zusammensetzung des Arzneimittels wird durch eine Verbindung der Triazolreihe - Flutriafol - dargestellt, deren Menge 250 g pro 1 Liter des Gesamtvolumens der Mischung beträgt. "Scalpel" wird in Form einer konzentrierten Suspension hergestellt, die in Kunststoffbehältern mit Schraubverschlüssen zu je 5 Litern verpackt ist.

Das Wirkprinzip der Droge "Scalpel"

Das Medikament wirkt systemisch, dringt in Pflanzengewebe ein und breitet sich schnell über den Akropetalweg aus. Das Flutriafol-Molekül entspricht geometrisch dem Zentrum des Proteins, das für den Aufbau von Ergosterol verantwortlich ist. Das Ergebnis der Wechselwirkung ist eine Verletzung der Styrolsynthese in der Zellmembran des Erregers und die Unterdrückung der Myzelentwicklung. Flutriafol hat auch eine begasende Wirkung.

Das Fungizid "Scalpel" hat eine tiefe und anhaltende therapeutische und prophylaktische Wirkung und gewährleistet den Tod von Pilzen bei erkrankten Pflanzen sowie einen langfristigen Schutz (bis zu 6 Wochen) vor Primär- und erneuter Kontamination.

In welchen Fällen wird es verwendet?

Das Medikament, das gegen aerogene Infektionen und Bodeninfektionen wirksam ist, wird zur antimykotischen Behandlung von Weizen- und Gerstenpflanzungen (Frühjahrs- und Wintersämlinge) sowie von Zuckerrüben verwendet.

"Skalpell" wird zur Behandlung und Vorbeugung folgender Pflanzenkrankheiten eingesetzt:

  • Mehltau;
  • Rost;
  • Septorien;
  • Fleckenbildung;
  • Fusarium-Läsion des Ohres;
  • Rhynchosporia;
  • Cercosporose;
  • Phomose.

Die therapeutische Behandlung erfolgt bei den ersten Anzeichen einer Pflanzeninfektion, die prophylaktische Behandlung erfolgt entsprechend dem Vegetationsstadium einer bestimmten Kultur. Der Schutzmechanismus wird 6-7 Stunden nach dem Aufbringen des "Skalpells" gebildet.

Verbrauchsrate

Das Fungizid wird gemäß den vom Hersteller empfohlenen Dosierungen unter Berücksichtigung der Verbrauchsraten und Verarbeitungszeiten verwendet.

Verbrauchsrate von Skalpell-Fungizid für verschiedene Kulturen:

Objekt verarbeitenMedikamentendosis, Liter / HektarArbeitslösungsrate, Liter / HektarVielzahl der Verarbeitung
Weizen0,5bis zu 3001-2
Gerste0,5bis zu 3001
Zuckerrübe0,25300-4001-2

Die Wartezeit für das Pflanzen von Zuckerrüben beträgt 30 Tage, für Getreide 40 Tage.

Gebrauchsanweisung des Fungizids

"Skalpell" ist zur Behandlung von Pflanzungen durch Besprühen von Pflanzen mit frisch zubereiteter wässriger Verdünnung des Suspensionskonzentrats vorgesehen. Zur Herstellung des Arbeitsmediums wird die erforderliche Menge an Fungizid mit einem gleichen Volumen Wasser gemischt. Diese Primärverdünnung wird dann in einem Sprühtank gelöst, der mit einem Drittel des gesamten Wasservolumens gefüllt ist. Gründlich mischen und das restliche Wasser in den Tank geben.

Expertenmeinung

Zarechny Maxim Valerievich

Agronom mit 12 Jahren Erfahrung. Unser bester Sommerhaus-Experte.

Während der Spülung wird empfohlen, die Lösung weiter zu rühren, um die Suspensionspartikel gleichmäßig zu verteilen.

Getreidepflanzen werden zu Beginn der Ohrphase gesprüht, bei Anwendung gegen Fusarium-Spike - während der Ohrperiode. Zuckerrübenpflanzungen werden gesprüht, wenn die ersten Anzeichen einer Infektion auftreten. Eine Nachbearbeitung ist nach 2 Wochen möglich.

"Skalpell" bleibt bei niedrigen Lufttemperaturen aktiv (die untere Schwelle beträgt +5 ° C). Die Beständigkeit gegen die Auswirkungen von atmosphärischen Niederschlägen wird 2 Stunden nach der Arbeit hergestellt.

Vorsichtsmaßnahmen

Das Fungizid wird als gefährliche Chemikalie der Klasse 3 eingestuft, was auf eine mäßige Gefährdung der menschlichen Gesundheit hinweist.

Bei der Arbeit mit dem Medikament müssen folgende Regeln beachtet werden:

  • den Zugang Dritter und Tiere zum Verarbeitungsgebiet und den angrenzenden Gebieten einschränken;
  • Verwenden Sie persönliche Schutzausrüstung (enge Overalls, Handschuhe, Atemschutzmaske, Augenschutz).
  • die Möglichkeit eines direkten Kontakts des Fungizids mit der Haut und den Schleimhäuten ausschließen;
  • Sprühen bei ruhigem Wetter am Abend.

Die Mindestdauer für die Begrenzung des Bienensommers beträgt 6 Stunden. Zur Bewässerung werden mechanische Sprühgeräte eingesetzt, die Luftfahrt-Sprühmethode ist verboten.

Speicherregeln

Das "Skalpell" sollte in einem dicht verschlossenen Originalbehälter aufbewahrt werden, fern von Haushaltsgegenständen, Lebensmitteln und außerhalb der Reichweite von Kindern und Tieren. Die Behälter mit dem Medikament werden an einem Ort aufgestellt, der vor direkter Sonneneinstrahlung geschützt ist.

Verfallsdatum

3 Jahre, sofern die Originalverpackung erhalten bleibt.

Analoga

Eine Reihe von fungiziden Präparaten wird auf der Basis von Flutriafol hergestellt.

Kompositionsanaloga von "Scalpel":

  • "Einschlag";
  • Trifol;
  • Alpha Phoenix;
  • "Phytohealer".


Schau das Video: Vitavia Gewächshaus aufbauen - Teil 2 - Der Aufbau - Anleitung - Datschenmän baut - Folge 9 (Kann 2022).