Rat

Mittel zur Verarbeitung von Kartoffeln und Verfahrensregeln

Mittel zur Verarbeitung von Kartoffeln und Verfahrensregeln


We are searching data for your request:

Forums and discussions:
Manuals and reference books:
Data from registers:
Wait the end of the search in all databases.
Upon completion, a link will appear to access the found materials.

Der Kartoffelkäfer ist ein großes Kartoffelproblem. Dieser Käfer zerstört die Pflanzungen sauber, wenn sie nicht verarbeitet werden. Und das gilt nicht nur für ein erwachsenes Insekt, sondern auch für dessen Larven. Beschädigte Pflanzen können sich nicht gut erholen und keimen. Das Ergebnis sind Verluste. Landwirte und Gärtner haben lange versucht, sich vor dem Kartoffelkäfer zu schützen. Die Verarbeitung von Kartoffeln aus dem Kartoffelkäfer vor dem Pflanzen ist eine effektive Methode. Heutzutage gibt es wirksame Medikamente, die den Anbau von Kartoffeln vor der Keimung weniger riskant machen.

Kartoffelkäfer - die Ursache für den Ertragsrückgang

Der Kartoffelkäfer ist ein gefräßiges Insekt. Nicht nur Würmer, sondern auch Erwachsene können eine große Anzahl von Kartoffelknollen essen. Im Prinzip fressen diese Insekten jede Pflanze der Nachtschattengewächse. Aber die Larven des Kartoffelkäfers sind am aktivsten beim Essen.

Eine Larve benötigt etwa 80 Milligramm grüne Masse. Während ihres Lebens isst sie 750 Milligramm.

Die gesamte Vegetationsperiode muss sich mit diesem Schädling auseinandersetzen. Alle Mittel werden eingesetzt. Aber Kartoffelsprossen können geschützt werden. Dazu müssen die gepflanzten Kartoffelknollen verarbeitet werden. Tatsache ist, dass Erwachsene den Winter in einer Tiefe von 50 Zentimetern im Boden verbringen, sodass nichts sie daran hindert, das Saatgut anzugreifen.

Mittel zum Schutz von Kartoffelknollen

Um eine Ernte zu erzielen, müssen die Landwirte Kartoffelknollen aus dem Kartoffelkäfer verarbeiten. Samen werden verarbeitet, bevor sie in den Boden gepflanzt werden, und es muss gewartet werden, bis sie von den Kartoffeln aufgenommen werden. Die Behandlung hat also keine Angst vor Regen. Es gibt professionelle Heilmittel und es gibt Volksheilmittel.

Industrieller Berufsschutz

Die Verarbeitung von Kartoffeln vor dem Pflanzen aus dem Kartoffelkäfer auf qualitativer Ebene erfolgt mit Pestiziden, die von Herstellern in einem breiten Spektrum angeboten werden. Es gibt ausländische hochwertige Medikamente, aber die inländische Industrie produziert nicht weniger wirksame Medikamente. Wenn Sie die Qualität überprüfen müssen, gibt es kein besseres Tool als Kundenbewertungen.

Beachten Sie! Inländische und ausländische Drogen sind gleichermaßen wirksam. Aber die Kosten des ersteren sind viel niedriger.

Im Folgenden finden Sie einheimische Produkte, die die Frage nach der Verarbeitung von Kartoffeln beantworten:

  1. Prestige. Zuverlässiges Mittel. Um eine funktionierende Lösung herzustellen, benötigen Sie 50 Milliliter Gift pro 3 Liter Wasser. Dieses Lösungsvolumen reicht aus, um 50 Kilogramm Knollen zu verarbeiten.
  2. Maksim. Wird oft zusammen mit Prestige verwendet. Merkmal des Arzneimittels - schützt nicht nur Kartoffeln vor dem Pflanzen, sondern auch den Boden um sie herum nach dem Pflanzen.
  3. Kreuzer. Das Medikament betrifft nicht nur den Kartoffelkäfer, sondern auch die Viruserkrankungen der Kartoffel. Der Schutz dauert eineinhalb Monate. Der Anbau von Kartoffeln durch erfahrene Landwirte hat sich als effektiv erwiesen.
  4. Tabu. Das Medikament wirkt auf alle Insekten, die im Boden leben und Kartoffeln beeinflussen können. Kartoffelknollen sind anderthalb Monate lang geschützt, während die Ausfällung die Wirkung des Arzneimittels nicht verringert.

Beachten Sie! Die Schutzwirkung kann leicht verstärkt werden, wenn die Arzneimittel in Kombination verwendet werden.

Traditionelle Methoden

Zu Beginn des 19. Jahrhunderts kam der Kartoffelkäfer auf die heimischen Freiflächen. Unter den Vögeln hat das Insekt keine Feinde, daher fühlt es sich sicher an. Um ihre Ernte zu retten, mussten die Landwirte wirksame Maßnahmen zur Schädlingsbekämpfung entwickeln. Einige von ihnen werden immer noch von Menschen auf ihren persönlichen Plots verwendet.

Herkömmliche Verfahren zur Verarbeitung von Kartoffeln sind im Vergleich zu industriellen Pestiziden weniger effektiv, jedoch umweltfreundlich und für Kartoffeln harmlos. Ihre Liste:

  1. Asche. Zuvor wurde es als Dünger verwendet. Später stellte sich jedoch heraus, dass die Ofenaschelösung die Knollen schützt. Dazu müssen Sie die Asche und das Wasser im Verhältnis 1 zu 10 verdünnen und die Knollen vor dem Pflanzen in die Lösung tauchen. Sprühen Sie die Asche nicht durch das Spritzgerät - dies ist der Nachteil.
  2. Kaliumpermanganat. Ein allgemeines Mittel für Landwirte. Für 10 Liter Wasser müssen Sie 1 Gramm Kaliumpermanganat einfüllen. Das Ergebnis ist eine effektive Lösung, bei der Sie die Pflanzkartoffelknollen eintauchen oder streuen und großzügig durch ein Sprühgerät sprühen müssen.
  3. Borsäure. Einige Gärtner verwenden es aus Mangel an Kaliumpermanganat. Sie benötigen 15 Gramm pro 10 Liter Wasser. Die Knollen werden auch durch ein Sprühgerät mit der Lösung gespült oder besprüht.
  4. Kupfersulfat. Wird auch zum Eintauchen von Knollen verwendet. Pro Liter Wasser wird 1 Gramm Kupfersulfat benötigt.

Volkssubstanzen wirken sich nicht negativ auf die menschliche Gesundheit aus. Dies bedeutet, dass bei der Verarbeitung von Knollen auf Schutzmittel verzichtet werden kann. Kann ich mit hausgemachten Lösungen sprühen? Ja, aber der Wirkungsgrad ist geringer.

Wie man Kartoffeln besprüht - mit Pestiziden oder Volksheilmitteln? Was ist günstiger. Bei einer kleinen Anzahl von Landungen ist es ratsam, Volksheilmittel zu verwenden.

Sicherheit beim Einsatz von Pestiziden

Industrieprodukte in Form von Pestiziden sind nicht nur für den Kartoffelkäfer gefährlich, sondern wirken sich aufgrund ihrer hohen Konzentration auch negativ auf die menschliche Gesundheit aus. Daher müssen bei der Verarbeitung von Knollen die Sicherheitsvorkehrungen beachtet werden:

  • Schutz exponierter Körperteile. Decken Sie dazu vor der Verarbeitung die gesamte exponierte Haut mit Kleidung ab. Sie benötigen Handschuhe, eine Jacke, einen Schal oder eine Maske.
  • Radierung in einem offenen Bereich. Die Knollenverarbeitung muss in einem gut belüfteten Raum erfolgen. Andernfalls können die Atmungsorgane einer Person leiden. Ein Balkon eignet sich zum Sprühen in einer städtischen Umgebung. In dieser Hinsicht ist es für die Dorfbewohner einfacher, aber die Operation muss bei ruhigem Wetter durchgeführt werden. Andernfalls sollten die Düsen auf niedrige Leistung eingestellt werden.

Beachten Sie! Vor der Verarbeitung ist es erforderlich, die Gebrauchsanweisung des Arzneimittels zu lesen und die Anweisungen zu befolgen. Die Lösung sollte genau gemäß den Anweisungen hergestellt werden.

Tipps und Regeln für die Verarbeitung

Für die Effektivität der Veranstaltung ist es wichtig zu wissen, wie man Kartoffeln richtig besprüht. Die Knollen werden vor dem Pflanzen verarbeitet. Dazu müssen Sie eine Plane aus Zellophan an die Oberfläche des Bodens oder Bodens auf dem Balkon senden. In offenen Bereichen werden die Kanten des darunter liegenden Materials mit Steinen gepresst, um Wind zu vermeiden.

Sie sollten sich nicht beeilen, um den Samen zu entfalten, da die Sprossen beschädigt werden können. Daher ist es erforderlich, es nicht aus Beuteln oder Kisten zu entleeren, sondern es sorgfältig von Hand auszulegen. Es ist erforderlich, das Arzneimittel unter Berücksichtigung der Dosierung und des entsprechenden Anteils zu verdünnen. Das heißt, wenn für die Verarbeitung von Kartoffeln ein 2-mal kleineres Volumen der fertigen Lösung benötigt wird, müssen beim Verdünnen eines Teils beide um 2 geschnitten werden. Das Einwegpräparat nach dem Verdünnen und die Lösung können nicht gelagert werden.

Wenn das Keimen von Kartoffeln in Plastikboxen stattgefunden hat, kann es auch dort verarbeitet werden. Dies ist jedoch nur unter der Bedingung möglich, dass die Knollen in einer Schicht liegen. Dadurch wird die Behandlung durch das Spritzgerät so effizient wie möglich. Legen Sie einen Film oder eine Plane unter die Kisten.

Assistenten sollten nicht im Bearbeitungsraum sein. Oder sie müssen sich in offenen Gebieten in sicherer Entfernung zurückziehen. Es ist ratsam, auf der Luvseite zu stehen.

Um den Prozess zu beschleunigen, ist es ratsam, ein spezielles Gerät zu verwenden. Ein gewöhnliches Sprühgerät reicht aus. Für diese Funktionen eignet sich auch eine Glasreinigerflasche. Die Arbeiten müssen sorgfältig und langsam ausgeführt werden, damit keine Knollen fehlen. Andernfalls trägt die Verarbeitung möglicherweise keine Früchte. Die wehrlose Kartoffel wird vom Kartoffelkäfer oder seinen Larven gefressen. Das Pflanzen von Knollen beginnt, nachdem es vollständig ausgetrocknet ist.

Beachten Sie! Nehmen Sie verarbeitete Kartoffelknollen nicht mit bloßen Händen. Sie müssen mit Handschuhen geschützt werden. Werfen Sie sie nach Gebrauch weg.

In Abwesenheit eines Sprühgeräts erfolgt die Behandlung durch Eintauchen der Knollen in die Lösung. Knollen sollten nicht länger als 3 Sekunden im Pestizid aufbewahrt werden. Andernfalls kann es zu Schäden kommen.

Das Trocknen des behandelten Samens dauert bis zu 2 Stunden. Bei der Verarbeitung außerhalb der Stadt können die Samen in Zellophan eingewickelt werden, damit die Chemikalien vor ihrer Ankunft auf dem Feld nicht vollständig verdunsten.

Nach dem Trocknen können verarbeitete Kartoffeln nach allen Regeln der Agrartechnologie ohne Angst in den Boden gepflanzt werden. Der Kartoffelkäfer hat vor den Trieben keine Angst davor, und dann lösen sich die Samenknollen auf. Wer richtig damit umgegangen ist, erhält gesunde Sämlinge.


Schau das Video: Kartoffelverarbeitung im RVB Zentrallager in Beindersheim (Kann 2022).